Naby Keita und der Rückrundenstart bei RB Leipzig

Leipzig – Kurz vor dem Start in die zweite Hälfte der Fußballbundesliga Saison wird es noch einmal unruhig am Cottaweg in Leipzig. Eigentlich sollte das Fußballspiel zwischen Leipzig und dem FC Schalke 04 im Fokus stehen, denn hier geht es um nichts geringeres als den zweiten Tabellenplatz.

Doch viel mehr Wirbel gibt es um die Personalie Naby Keita. Der Leistungs- und Hoffnungsträger soll nach ersten Medienberichten nun doch schon vor dem Rückrundenstart nach Liverpool wechseln. Für seinen Noch-Trainer Raplh Hasenhüttl jedoch ein Thema, das ihn nicht wirklich interessiert.

Hasenhüttl:  „Wir haben immer gesagt, dass es keinen Grund gibt, Naby Keita abzugeben. Dabei bleibt es. Daher wird am Wochenende gegen Schalke spielen und hoffentlich auch gut spielen“

Die Mannschaft hat sich trotz der Unruhen gut auf die kommenden Aufgaben vorbereiten können. Dafür hat das Team nicht, wie andere Vereine, das Ausland aufgesucht, sondern es vorgezogen am Cottaweg zu bleiben.

Ob die zuletzt schlechten Ergebnisse für die Leipziger wirklich so einfach aus den Köpfen verschwunden sind, wird sich am Samstag 18.30 in der Red Bull Arena gegen den Tabellenzweiten aus Schalke zeigen.