Nach Bombendrohung: Verdächtiger stellt sich der Polizei

Zwickau: Nach einer Bombendrohung am Wochenende hat sich der mutmaßliche Täter am Sonntagabend der Polizei gestellt.

Gegen den 39-Jährigen wird ermittelt. Er räumte die Tat weitgehend ein. Eigenen Aussagen nach habe er am Samstag aus einer Laune heraus bei der Polizei und in der Gaststätte angerufen und damit gedroht eine Bombe zu zünden. Mehr als 30 Einsatzkräfte räumten daraufhin das Lokal in der Zwickauer Innenstadt und brachten rund 350 Gäste in Sicherheit.

Einen Sprengsatz fanden die Beamten in dem Gebäude nicht. Der Mann muss neben strafrechtlichen Konsequenzen auch mit finanziellen Forderungen der Polizei und des Gaststättenbetreibers rechnen.