Nach Bränden jetzt auch Einbrüche: 30 Gartenlauben ausgeräumt!

Die schlechten Nachrichten für Leipziger Laubenpieper reißen nicht ab. Nach zahlreichen Bränden mit Totalschäden wurde in einem Kleingartenverein im Stünz-Mölkauer Weg jetzt in einer Nacht in rund 30 Lauben eingebrochen. +++

Die Mitglieder des Gartenvereins sind fassungslos. Am Montag stellten einige der Laubenpieper Einbrüche in ihre Gartenhäuschen fest. Fenster und Türen worden eingetreten, manche Räumlichkeiten wurden verwüstet. Insgesamt waren über 30 Lauben betroffen.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, der Kleingartenverein selbst denkt jetzt über einen Begeh-Dienst nach, der die Lauben während der Winterzeit vor weiteren Einbrüchen bewahrt.