Nach Brand in Grimma: Siebenjähriger stirbt

Leipzig - Nach langem Kämpfen der Ärzte verlor auch der Siebenjährige sein Leben. Er ist das dritte Todesopfer des tragischen Brands in Grimma. Der einzig Hinterbliebene ist ein Zwölfjähriger.

In der Nacht zum Montag erlagen eine 32-jährige Mutter und ihre achtjährige Tochter nach einem Brand in Grimma ihren Verletzungen. Während die Beiden wenige Stunden nach dem Unglück verstarben, blieb bei dem siebenjährigen Sohn noch zu hoffen. Nach langem Kampf der Ärzte ist dann auch Dieser am Dienstag Abend im Uniklinikum verstorben. Somit ist er das dritte Opfer dieser Tragödie. Einzig Zurückbleibender ist ein Zwölfjähriger, welcher nun bei seinen Großeltern lebt.

© Sachsen Fernsehen