Nach Brand in Leipzig: zwei Leichen gefunden

Nach einem Brand in der Leipziger Südvorstadt am frühen Montagmorgen hat die Polizei zwei Leichen entdeckt. Eine Person, wohl der Mieter der betroffenen Wohnung, war aus dem Fenster gesprungen um sich vermutlich vor den Flammen zu retten. "Heute Morgen gegen 6 Uhr wurden wir zu einem Wohnungsbrand gerufen. Wir waren mit zwei Löschzügen, also mit rund 40 Kräften im Einsatz", sagt der Sprecher der Feuerwehr Leipzig, Torsten Kolbe. "Vor unserem Eintreffen war der Mieter schon aus seiner Wohnung gesprungen. Die Reanimierungsmaßnahmen waren leider nicht mehr erfolgreich", so Kolbe.

Verletzt wurde bei dem Brand keiner der anderen Anwohner des Hochhauses. Unklar ist, wie es zu dem Brand kommen konnte. 

© Leipzig Fernsehen

Am Vormittag waren Brandermittler im Gebäude und suchten nach Spuren. Schon Stunden vorher machten die Einsatzkräfte eine andere schreckliche Entdeckung. Über der Brandwohnung fand die Feuerwehr im Zuge der Evakuierunsgmaßnahmen einen zweiten Toten. Wie die Polizei mitteilte, soll die Wohnung aber nicht vom Brand betroffen gewesen sein. Auch die Identität des Mannes sei noch unbekannt. Hinweise auf eine Straftat gebe es aktuell nicht. Beide Leichen werden nun in der Rechtsmedizin obduziert.