Nach der Flut: Gutachter der Versicherungen betrachten den Schaden

Sachverständige begutachten die betroffenen Häuser, schätzen den Schaden und besprechen weitere Maßnahmen. Vorschüsse können teilweise sofort ausgezahlt werden. +++

„Derzeit sind in Sachsen über 100 Sachverständige der Allianz im Einsatz, die gemeinsam mit dem Kunden die Schäden auflisten, schätzen und Maßnahmen besprechen. Wir möchten alle uns bekannten Groß- und Totalschäden noch bis Ende dieser Woche besichtigen“, erklärt Severin Moser, Vorstand der Allianz Deutschland AG.

Nachdem das Wasser weg ist wird das Ausmaß der Schäden sichtbar. Auch eine Woche nach dem Hochwasser treffen laufend weitere Schadenmeldungen ein. Kleinere Schäden können sofort vom Versicherungsvertreter reguliert werden, bei größeren ist die Begutachtung eines Sachverständigen notwendig. Dafür wurden aus ganz Deutschland Gutachter zusammengezogen. Moser war letzte Woche in Sachsen und hatte sich persönlich ein Bild vom Ausmaß der Schäden gemacht. „Diese Menschen stehen vor verschlammten Wohnungen und haben ihre Habe verloren. Aber sie sehen nach vorne und packen an, das hat mich sehr beeindruckt. Damit mit den wichtigsten Arbeiten sofort begonnen werden kann, zahlen wir, wenn notwendig, auch Vorschüsse“, so Moser.
 
Betroffene Kunden können sich hierfür an ihren Versicherungsvertreter wenden. Wenn möglich sollten die Vertragsnummer oder die Adresse des Gebäudes, eine Übersicht über das Schadenausmaß und die Kontonummer bereit gehalten werden.

Quelle: Allianz Deutschland AG

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar