Nach Festnahme in Freital: Dresdner Einbruchserie in Juweliergeschäfte aufgeklärt?

Am Sonnabend sind drei Männer, welche kurz zuvor in ein Juweliergeschäft in Freital eingebrochen waren, festgenommen worden. Die Dresdner Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Hintergrund sind Einbrüche in Dresden. +++

Am Sonnabend stellten Beamte des Polizeireviers Freital drei Männer, welche kurz zuvor in ein Juweliergeschäft eingebrochen waren.

Der entscheidende Hinweis kam von einem aufmerksamen Bürger (21). Der junge Mann hatte zur nächtlichen Stunde verdächtige Geräusche gehört. Als er aus dem Fenster schaute, sah er, wie ein Mann gerade in das gegenüberliegende Schmuckgeschäft kletterte. Geistesgegenwärtig wählte er die Notrufnummer der Polizei. Aufgrund der präzisen Personenbeschreibung durch den Zeugen konnten die eingesetzten Beamten den Einbrecher und seine zwei Komplizen festnehmen. Bei den Festgenommenen handelt es sich um drei rumänische Staatsangehörige im Alter von 20, 21 und 29 Jahren. Die Beute des Trios, Schmuck im Wert von rund 20.000 Euro, wurde in Tatortnähe sichergestellt. Die Diebe hatten sie zum Abtransport vorbereitet. Die drei Männer wurden dem Ermittlungsrichter vorgeführt und befinden sich nun in Untersuchungshaft.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Hintergrund sind die Einbrüche in sechs Schmuck- und Uhrengeschäfte in der Landeshauptstadt. Nach Ansicht der Kriminalisten gibt es Übereinstimmungen bei den Taten. Für einen möglichen Nachweis werden unter anderem Spuren ausgewertet. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!