Nach gefährlicher Körperverletzung gestellt

Am Samstagabend ist in Hainichen ein 14-Jähriger auf der Brückenstraße Opfer einer gefährlichen Körperverletzung geworden.

Aus noch nicht bekanntem Motiv schlug ein Unbekannter auf ihn ein. Als der Jugendliche am Boden lag, trat der Täter noch mit dem Fuß in sein Gesicht. Der Geschädigte erlitt eine Platzwunde an der Lippe und eine Prellung im Gesicht. Die Polizei konnte wenig später einen 17-Jährigen stellen, der im Verdacht steht, die Tat begangen zu haben. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,0 Promille. Die Ermittlungen dauern an.

Sie wollen bei interessanten Themen mitreden? Beteiligen Sie sich an unseren aktuellen Umfragen!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar