Nach mehreren CORONAFÄLLEn im Team – HC ELBFLORENZ IN QUARANTÄNE

Dresden - Die Mannschaft des HC Elbflorenz, die in der 2. Handball-Bundesliga derzeit einen echten Höhenflug hinlegt, wird nun durch das Coronavirus jäh gestoppt. Nach mehreren Coronafällen begab sich das gesamte Team bereits am Mittwoch geschlossen in eine mindestens zweiwöchige Quarantäne. Die kommende Partie gegen Emsdetten ist bereits abgesagt. Über mögliche weitere Spielverlegungen wird die Liga so bald wie möglich Auskunft geben.

Am Mittwoch bekam der HC Elbflorenz den Bescheid vom Labor des Krankenhaus Dresden Friedrichstadt, dass bei der regelmäßigen PCR-Testung im Rahmen der Hygienerichtlinien der HBL mehrere positive Testergebnisse aufgetreten sind. Dementsprechend begab sich die gesamte Mannschaft unverzüglich in Quarantäne. Somit wird das nächste Spiel am Samstag den 24.04.2021 gegen den TV Emsdetten verschoben werden müssen. Alle weiteren Schritte werden vom Gesundheitsamt Dresden festgelegt, mit dem sich der Verein in stetigem und engem Austausch befindet.

Der sportliche Leiter des Handball Zweitligisten Karsten Wöhler äußert sich wie folgt dazu: „Wir hoffen natürlich, dass wir nach der Quarantäne schnellstmöglich wieder in den Trainings- und Spielbetrieb einsteigen können. Aktuell gehen wir davon aus, dass nur unser Auswärtsspiel beim TV Emsdetten betroffen ist, welches nachgeholt werden muss. Am allerwichtigsten ist aber, dass alle betroffenen Spieler die Krankheit gut überstehen und gesund zurückkehren.“  

Quelle: HC Elbflorenz