Nach Montagssieg – RB Spieler träumen wieder vom Aufstieg

Die Leipziger konnten bei ihrem Heimspiel drei wichtige Punkte für sich gewinnen und schieben sich in der Tabelle auf Platz 5. In der Drehscheibe spricht Trainer Achim Beierlorzer u.a. über die neu aufkeimenden Aufsteigshoffnungen. +++

Nach mehreren Anläufen ist der Fluch des Montagsabendspiels endlich gebrochen. Die Spieler von Trainer Achim Beierlorzer schafften es sich gegen den Konkurrenten Fortuna Düsseldorf mit 3:1 durchzusetzen. Man merkte dass die Stimmumg am Cottaweg deutlich besser ist als in den letzten Tagen. Die Spieler die zum Einsatz kamen schwungen sich zur Regeneration auf’s Fahrrad und die Reservespieler absolvierten ein lockeres Torschusstraining. Doch nicht alle beteiligten waren vor Ort. Omer Damari und Torschütze Yousuf Poulsen bekamen als Belohnung sogar zwei Tage frei um in die Heimat zu ihren Familien fliegen zu können. Dominik Kaiser der die Mannschaft am Montag als Kapitän aufs Feld führte war allerdings vor Ort und blickte auch positiv auf das Spiel zurück. RB kletterte mit dem Sieg auf den 5. Tabellenplatz der 2. Bundesliga. Der Abstand auf den Relegationsplatz beträgt acht Punkte und ist also noch recht groß. Doch wie sagt man so schön: ,,Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.“ Die Leipziger bereiten sich ab Donnerstag aktiv auf das Auswärtsspiel in Heidenheim vor. Wird’s wieder ein Dreier können Fans und Mannschaft weiter vom Aufstieg träumen.