Nach Niederlage gegen Dynamo: Cottbus-Fans ärgern sich doppelt

Dynamo Dresden hat das letzte Heimspiel des Jahres gegen Energie Cottbus mit 2:1 gewonnen. Stürmer Mickael Poté sorgte mit zwei Treffern für einen Dreier gegen die Lausitzer. +++

28 315 Zuschauer durften sich nach spannenden 90 Minuten über einen erfolgreichen Fußballtag freuen. Dynamo-Stürmer Mickael Poté brachte die Fans zum jubeln. Zunächst erzielte der 27-Jährige per Abstauber-Kopfball den Führungstreffer für die Schwarz-Gelben. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Lausitzer gelang dem Nationalspieler von Benin der Siegtreffer nach Pass von David Solga.

Interview: Mittelfeldspieler David Solga freut sich über den Sieg

Für einige Fans der Lausitzer bleibt der Nachmittag in doppelter Hinsicht in schlechter Erinnerung. Ihr Rauswurf aus dem Dresdner Stadion sorgte für Ärger und viele Fragezeichen.

Umfrage: Fans von Energie Cottbus kritisieren das Verhalten des Sicherheitsdienstes

Nach den Vorfällen beim DFB-Pokalspiel in Dortmund und dem Ausschluss aus dem Wettbewerb in der kommenden Saison steht Dynamo unter besonderer Beobachtung. Vermutlich nahm es der Sicherheitsdienst deshalb mit der Fantrennung zu genau und ließ das nötige Fingerspitzengefühl vermissen. Ihr Geld werden die enttäuschten Fans wohl nicht wieder sehen.
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!