Nach rücksichtsloser Verfolgungsjagd gestellt

In Niederwürschnitz bei Stollberg hat ein Fahrer im Drogenrausch versucht, der Polizei zu entkommen. Aber das war sicher nicht der einzige Grund…

Als Beamte einen Peugeot kontrollieren wollten, ignorierte der Fahrer jegliche Anhaltezeichen und raste ohne Licht davon. Dabei fuhr er nicht nur auf die Gegenfahrbahn, sondern nahm auch keinerlei Rücksicht auf Fußgänger. Ein 30-Jähriger konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten.

Die Verfolgungsjagd nahm ein glückliches Ende für die Polizei: Sie nahm den 21-jährigen Fahrer fest. Auf dem Polizeirevier stellte sich heraus, dass er und seine 27-jährige Beifahrerin unter Drogeneinwirkung standen. Zudem fanden die Beamten unter anderem zwei Drogentütchen und bemerkten, dass dem Fahrer der Führerschein entzogen worden war.

Sie suchen eine ganz bestimmte Nachricht? In unserem Archiv werden Sie fündig!