Nach Schahin Verletzung – Stürmt jetzt Gundersen?

Kaum ist er eine Woche für die Schwarz-Gelben am Ball und schon ist er schwer verletzt. Wer soll Dani Schahin ersetzen? Schreiben Sie uns Ihre persönliche Empfehlung unter www.dresden-fernsehen.de. +++

Die Diagnose für die Verletzung von Dani Schahin war der reinste Horror für den 21-Jährigen und das gesamte Team. “Das ganze ist ein Schock für uns“, sagte Dynamo Trainer Matthias Maucksch nach der Hiobsbotschaft.

Doch neben der persönlichen Tragik ist es für Dynamo ein sportlicher Rückschlag. Mit dem Weggang von Marc Sand und der Nichtberücksichtigung von Tore Andreas Gundersen gehen dem Dynamo-Trainer die Alternativen aus.

Gundersen sollte ursprünglich noch für einen Transfer angeboten werden, dass ist nun, wegen der 6-wöchigen Verletzungspause von Neustürmer Schahin in der Winterperiode nicht mehr möglich. Womöglich rückt der aussortierte Norweger für den ehemaligen U-21 Spieler in die Mannschaft.

Ein weiterer Transfer ist aufgrund der kurzen Zeit bis zum Schluss des Transferfensters am 31. Januar, 24 Uhr wohl eher unwahrscheinlich.

Die Wahrheit liegt wie immer auf dem Platz und so wird sich am Samstag zeigen, ob Tore wieder für Tore sorgt im Heimspiel gegen den FC Heidenheim.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar