Nach Sensationsspiel steht fest: DHfK stellt Saisonrekord auf

Leipzig - Was für ein sensationelles Heimspiel der Handball-Jungs vom SC DHfK Leipzig am Sonntagmittag in der Arena Leipzig. Vor 3933 Zuschauern schickten die Leipziger den TBV Lemgo mit 26:19 nach Hause und stellen gleichzeitig einen Saisonrekord in der Bundesliga auf.

Fairerweise muss man von einer sensationellen zweiten Halbzeit sprechen, denn in die Halbzeitpause ging es mit einem Rückstand. 12:13 stand es aus Leipziger Sicht, als es in die Kabine ging. Die Leipziger kamen schwer ins Spiel, bereits nach 5 Minuten stand es 1:3 für Lemgo und Maximilian Jahnke kassierte die erste gelbe Karte. Die Gäste aus Lemgo drehten auf und den Spielstand in die Höhe. Spielstand nach knapp 19 Minuten: 3:9.  

Nach der Pause wachten die Leipziger auf

Die Kabinenansprache von Chef-Coach Michael Biegler muss Wunder bewirkt haben. In Halbzeit 2 zogen die Leipziger davon und ließen nur 6 Gegentore zu, ein Rekord in dieser Bundesliga-Saison. Bester Leipziger war einmal mehr Philipp Weber mit 9 Toren.  

© Rainer Justen

Die Leipziger stehen nun auf Tabellenplatz 8 - das nächste Spiel steht am 18. März an, hier muss der SC DHfK auswärts gegen den VfL Gummersbach antreten.