Nach Steigerung Regiser Derbysieg gegen Kitzscher / SV Regis – Breitingen (0:0) 2:0 FSV Kitzscher

Im Dr. Fritz – Fröhlich – Stadion wurde ein Derby der Fußball – Bezirksklasse Leipzig ausgetragen. Der SV Regis – Breitingen gewann mit 2:0 Toren gegen den FSV Kitzscher. 

Zunächst passierte nicht viel auf dem Rasen. Regis (nur zwei Wechselspieler) war optisch überlegen, beide Abwehrreihen standen sicher und ordentliche Torchancen waren Mangelware. So versuchte es Martin Pohlers (36.) mit einem Schuss durch die Abwehr, doch er scheiterte am Torwart Marcel Prager. Von Sven Streitberg ging ein 30 m – Freistoß (41.) über Kitzscheraner Tor. Als von Linksaußen ein Martin Pohlers – Ball in den Strafraum kam (43.) da war Sören Paul zur Stelle, doch per Hacke jagte er den Ball übers Tor. Somit blieb es torlos. 
Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Regiser und Kitzscher hatte keine ernsthafte Gegenwehr. Mit dem Wiederanpfiff setzte sich Sören Paul im Strafraum durch, doch sein Ball wurde zur Ecke abgewehrt. Als noch eine halbe Stunde zu spielen war, da kam ein Rene´ Jeremiasch – Ball von Rechtsaußen zu Sven Streitberg (60.), doch er scheiterte am Torhüter Marcel Prager. Nur vier Minuten später (64.) trat Sebastian Pscherer einen Eckball. Dieser flog über den Strafraum hinaus und Sven Streitberg verlängerte ihn zurück in den Strafraum. Sören Paul (in Postennähe stehend) war zur Stelle und köpfte Regis mit 1:0 in Führung. 
Danach spielten die Regiser geduldig weiter. So versuchte es Martin Pohlers mit einem Kopfball (68.), doch er scheiterte am Torwart. Als noch gut eine Viertelstunde zu spielen war (73.) da hatte Kitzscher seine einzige torgefährliche Aktion. Auf Halbrechts nahm Ronny Kalbitz Maß, doch sein Schuss verfehlte das Regiser Tor knapp. Rene´ Jeremiasch trat Halblinks einen Freistoß (78.), den Sören Paul noch per Kopf berührte und der Kitzscheraner Torwart lenkte den Ball an die Querlatte. Als Kitzscher ein Abwehrschnitzer unterlief (80.), da konnte kein Regiser den Ball im Tor unterbringen. Zwei Minuten später fiel die Spielentscheidung. Andreas Hartmann passte zu Sven Streitberg, dessen Ball abgewehrt wurde. Sebastian Pscherer war zur Stelle und vollendete zum entscheidenden 2:0 für die Regiser. In den Schlussminuten konnte der SV Regis – Breitingen den 2:0 Derbysieg gegen Kitzscher nach Hause fahren.
U.Zag.
—–
Statistik: 64.Min. 1:0 Sören Paul, 82.Min. 2.0 Sebastian Pscherer ///
Zuschauer: achtundneunzig (=98 Z.)
Schieri: Reinhard Franke Leipzig)
Assistenten: Jürgen Hofmann (Leipzig) und Andreas Grußer (Großlehna)
SVR: Rauer, Torsten Streitberg, Krause, Pohlers (86.Rother), Sven Streitberg, Pscherer, Hartmann, Paul, Jeremiasch, Schubert, Döhring ///
Kitzscher: Prager, Kay Wimberger, Nitzschke, Tittel, Treibl, Pretzsch, Arbeit (78.Vorberg), Pfaffrath, Groh, Goldschmidt, Kalbitz (78.Eric Wimberger) ///
Kleine Vorschau, am nächsten Sonntag (05.Sept.) spielt der SV Regis – Breitingen auswärts beim Hausdorfer FC Colditz. In Hausdorf ist um 15 Uhr der Anstoß.