Nach Tod von junger Frau – Neuer Landesparteitag erst im April 2013

Der Vorstand der sächsischen Linken hat sich am Dienstag darauf verständigt, dass die bildungspolitischen Richtlinien beim nächsten, regulären Landesparteitag verabschiedet werden. Der am Sonntag abgebrochene Parteitag wird damit nicht fortgesetzt. +++

Der kommende 8. Landesparteitag wird voraussichtlich am 27. April 2013 stattfinden. Dazu erklärt der Partei- und Fraktionsvorsitzende der sächsischen LINKEN Rico Gebhardt: „Der Landesvorstand hat gestern entschieden, dass der abgebrochene Parteitag nicht fortgesetzt wird. Eine Fortsetzung hielten wir für unangemessen. Wir wollen uns damit auch noch mal vor Lisa-Marie J. verneigen. „

Die junge Frau war am vergangenen Sonntag während des Landesparteitags in Chemnitz tot in ihrem Hotelzimmer gefunden worden. Lisa-Marie J. hatte erst einen Tag zuvor den Parteitag in zusammen mit anderen Mitgliedern der Linksjugend eröffnet. Die genaue Todesursache wurde bisher nicht ermittelt, die Polizei geht allerdings von einem epileptischen Anfall aus. Ob eine Obduktion der Leiche angeordnet wird, soll noch entschieden werden.

Landesparteichef Rico Gebhardt hatte die tragische Nachricht während einer Abstimmung über bildungspolitische Richtlinien verkündet und die Tagung der Linken in Chemnitz mit sofortiger Wirkung abgebrochen.