Nach Unfall Auto verschlossen und zu Fuß entfernt

Jöhstadt/OT Steinbach: Kurz nach Mitternacht, gegen 00.05 Uhr, war am Mittwoch der 42-jährige Fahrer eines Toyota auf der Hauptstraße (S 219) in Richtung Oberschmiedeberg unterwegs.

Etwa 100 Meter nach dem Ortsausgang Steinbach kam der Toyota ausgangs einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke sowie Felsen.

Danach verschloss der Mann nach Polizeiangaben den Pkw und entfernte sich zu Fuß unerlaubt vom Unfallort. Gegen 01.40 Uhr wurde der 42-Jährige dann von Polizeibeamten zu Hause aufgesucht, und auf ein Polizeirevier verbracht, wogegen er sich wehrte. Der Mann stand unter Alkoholeinfluss, der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,8 Promille. Es folgte die Anordnung der Blutentnahme.

Verletzungen hatte sich der Toyota-Fahrer bei dem Unfall keine zugezogen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 12 000 Euro. Es wurden Anzeigen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort, der Gefährdung des Straßenverkehrs und des Widerstandes gegen Vollzugsbeamte gefertigt.

Kostenlose Kleinanzeigen bei SACHSEN FERNSEHEN

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar