Nach Unfall in Hosena: Busersatzverkehr zwischen Ruhland und Hoyerswerda eingerichtet

Am Donnerstag kollidierten im Bahnhof Hosena aus bisher ungeklärter Ursache zwei Güterzüge eines privaten Eisenbahnverkehrsunternehmens. Die Strecke ist voraussichtlich bis in das Wochenende geperrt. +++

Die Ermittlungsbehörden haben mit der Untersuchung des Unfallhergangs und der Unfallursache begonnen. Nach deren Abschluss kann an der Unfallstelle mit den Aufräumarbeiten begonnen werden. Daran schließt sich die Reparatur der Schäden an der Infrastruktur an. Nach vorläufiger Einschätzung muss mit einer Streckensperrung bis in das Wochenende gerechnet werden.

Deshalb wurde heute Morgen für die beiden Regional-Express-Linien RE 11 Leipzig–Hoyerswerda und RE 15 Dresden–Hoyerswerda zwischen Ruhland und Hoyerswerda ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Aktuelle Verkehrsinformationen sind unter www.bahn.de/aktuell erhältlich.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!