Nach Unfallflucht gestellt

Chemnitz –In der Nacht zu Samstag kontrollierte die Polizei einen Hyundai-Fahrer auf der Eubaer Straße.

© Sachsen Fernsehen

Auf den Pkw aufmerksam geworden waren sie aufgrund von Schäden am Heck des Wagens. Da diese frisch aussahen, zogen sie den 59-Jährigen aus dem Verkehr.

Bei der Befragung gab der Mann zu, dass er beim Wenden seines Hyundais gegen eine Toreinfahrt gestoßen war. Während der Fahrer den Unfallhergang schilderte, stellten die Beamten fest, dass dieser nach Alkohol roch und veranlassten daher einen Atemalkoholtest. Dieser ergab einen Wert von 1,32 Promille.

Die Polizei beschlagnahmte daraufhin den Führerschein des 59-Jährigen und ermittelt nun wegen Trunkenheit im Verkehr und Unfallflucht gegen den Mann.