Nach Vergewaltigung: Haftbefehl erlassen

Plauen/Zwickau: Gegen den mutmaßlichen Vergewaltiger von Plauen hat das Amtsgericht Zwickau am Mittwochvormittag Haftbefehl erlassen.

Der aus Pakistan stammende 37-jährige Asylbewerber ist daraufhin in die Justizvollzugsanstalt nach Zwickau gebracht worden. Ihm wird vorgeworfen am Dienstagmorgen eine Frau (44) gegen ihren Willen zum Sex gezwungen zu haben. Demnach zerrte er das Opfer am Rosa-Luxemburg-Platz in ein Gebüsch und vergewaltigte es.

Bereits Minuten nach der Tat hatte ein Fährtenhund der Polizei die Spur des mutmaßlichen Täters aufgenommen. Das Tier führte die Beamten zu einem Asylbewerberheim in der Kasernenstraße. Hier wurde der Mann wenig später festgenommen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar