Nach Wasserschaden – Staatsoperette Dresden ist zurück

Dresden – Am 3. Februar weiht die Staatsoperette seine Bühne mit der Premiere »Frau Luna« quasi ein zweites Mal ein. Im Oktober 2017 wurde versehentlich eine falsche Sprinkleranlage ausgelöst und infolgedessen großer Schaden angerichtet. Das Holz der Bühne quillte auf, die Scheinwerfer waren nicht mehr zu gebrauchen. Nun erfolgt der letzte Feinschliff, bevor in wenigen Tagen die Bühne wieder eröffnet wird. Jonathan Wosch hat sich das Ganze vorab angeschaut.