Nachbarn halten bissigen Einbrecher fest

Leipzig - Schreckschusswaffe, Messer, Einbruch und Drogenhintergrund des Täters - So könnte ein Vorfall von Sonntagnachmittag in einem Mehrfamilienhaus in Sellerhausen-Stünz zusammengefasst werden. Der 25-jährige Täter wurde von einem Hausbewohner überrascht und konnte festgehalten werden.

Ein 25-Jähriger brach am Sonntag in einen Keller in der Walter-Barth-Straße ein. Dabei wurde er von einem 54-jährigen Hausbewohner überrascht. Es kam zu einem Gerangel zwischen den beiden, bei dem der Täter ein Messer zog. Außerdem biss er den Mann. Ein weiterer Nachbar konnte alarmiert werden, der im Anschluss die Hauseingangstür verschloss, damit der Einbrecher keine Chance zu fliehen hatte. Bis die Polizei eintraf, konnten die beiden Männer den Täter festhalten. 

© Sachsen Fernsehen/ Symbolbild

Die Kriminalbeamten stellten schließlich fest, dass der Mann neben dem Messer eine Schreckschusswaffe mit sich führte. Für diese konnte er keine Erlaubnis vorweisen. Der 25-Jährige war der Polizei bereits als Drogenkonsument bekannt und wurde vorläufig festgenommen. Er muss sich wegen Diebstahls mit Waffen, Körperverletzung und Nötigung verantworten.