Nachfolgeregelung: Unternehmer sollten rechtzeitig handeln

Chemnitz- Der 21. Juni ist der längste Tag des Jahres. Die Industrie und Handelskammer Chemnitz nutzt diesen Tag, um auf ein Problem aufmerksam zu machen, dass viele Unternehmer betrifft: die Nachfolge regeln. Wir waren für Sie bei der IHK Chemnitz und haben mit Referatsleiterin Franca Heß darüber gesprochen.

Der 21. Juni ist der längste Tag des Jahres. Für die IHK Chemnitz ist er seit 2015 der „Nachfolgetag“: Ein Tag, den Unternehmer wegen ihrer vielen Stunden Tageslicht nutzen sollten, um sich mit der Frage zu beschäftigen, wie es nach ihrem Ausscheiden mit dem Unternehmen weitergehen wird. „Der Nachfolgetag ist vor allem eine Anregung, sich mit dem Thema Unternehmensnachfolge auseinanderzusetzen“, erklärt Hans-Joachim Wunderlich, Hauptgeschäftsführer der IHK Chemnitz.

Die IHK unterstützt Unternehmer und Existenzgründer bei diesem wichtigen Schritt. So gibt es zum Beispiel ein „Notfallhandbuch“ mit Vorlagen für die wichtigsten Dokumente im Falle eines plötzlichen Ausscheidens aus dem Unternehmen. Über die Nachfolgebörse „nexxt-change“ können Unternehmer nach externen Nachfolgern suchen oder das Unternehmen zum Verkauf anbieten. Die Nachfolgeberater helfen bei der Klärung wichtiger Fragen oder vermitteln zwischen abgebenden und übernehmenden Unternehmern.