Nachhaltigkeit im Blick

Das Berufliche Schulzentrum für Wirtschaft I in Chemnitz ist am Montag in die Projektwoche „Wie wollen wir in Zukunft leben“ gestartet.

Bei der feierlichen Eröffnung in der Aula des Schulzentrums an der Lutherstraße wurde im Rahmen der Projektwoche ein Kooperationsvertrag mit dem „Informationszentrum Weltladen e.V.“ unterzeichnet.

Das Berufliche Schulzentrum und der Chemnitzer Weltladen wollen sich bei der Partnerschaft gegenseitig unterstützen.

Dabei können die Auszubildenden ihre theoretischen Kenntnisse praxisnah anwenden.

Interview: Petra Kunz – Verantwortliche für die Projektwoche

Bei der Projektwoche werden sich die Berufsschülerinnen und -schüler intensiv mit Themen wie Ökologie, Nachhaltigkeit, Demokratie und Toleranz sowie gesunder Ernährung beschäftigen.

Am Beruflichen Schulzentrum für Wirtschaft I lernen derzeit rund 1.100 junge Menschen.

Neben einer Berufsschule mit kaufmännischen Ausbildungsberufen gehört zum Schulzentrum ebenso eine Fachschule für Wirtschaft und Verwaltung sowie eine Fachoberschule.

Am Montag wurde die Einrichtung mit dem Siegel „Best Practice Education“ der DATEV eG ausgezeichnet.

Die DATEV eG ist eine Genossenschaft von mehr als 40.000 Steuerberatern, Wirtschaftprüfern und Rechtsanwälten aus ganz Deutschland.

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar