Nachhaltigkeitspreis in Chemnitz

Am Samstag findet in Chemnitz die 3. Sächsische Nachhaltigkeitskonferenz im Opernhaus statt.

Dabei wird von der Chemnitzer Hans-Carl-von-Carlowitz-Gesellschaft der Nachhaltigkeitspreis 2015 an drei verdiente Persönlichkeiten verliehen.

Erstmalig wird dabei auch ein internationaler Preisträger aus Jordanien geehert.

Interview: Dr. Dieter Füsslein, Vorstandsvorsitzender der Sächs. Hans-Carl-von-Carlowitz-Gesellschaft

Bereits am Freitag wird es um 17 Uhr in der Taufkirche des Hans Carl von Carlowitz in Chemnitz-Rabenstein einen Vortrag zur Nachhaltigkeit geben.

Interview: Dr. Dieter Füsslein, Vorstandsvorsitzender der Sächs. Hans-Carl-von-Carlowitz-Gesellschaft

Der in Chemnitz-Rabenstein geborene kursächsische Oberberghauptmann Hans Carl von Carlowitz hatte vor rund 300 Jahren den Begriff der „Nachhaltigkeit“ geprägt – damals in Bezug zu einem nachhaltigen Umgang mit dem Rohstoff Holz.

Die gleichnamige Gesellschaft setzt sich seit einigen Jahren für das Bekanntmachen der Verdienste des berühmten Sohnes der Stadt und für ein stärkeres Bewusstsein für Nachhaltigkeit ein.

Die Nachhaltigkeitskonferenz beginnt am Samstag um 9:30 Uhr im  Chemnitzer Opernhaus.

Eingeladen sind alle Interessierten, der Eintritt ist frei.