Nacht der Feuerteufel – Feuerwehr im Dauereinsatz

Am Wochenende hatte die Leipziger Feuerwehr alle Hände voll zu tun. In der Nacht zum Sonntag kam es zu mehreren Bränden im gesamten Stadtgebiet. Mit großer Wahrscheinlichkeit wurden alle Feuer von bisher unbekannten Täter gelegt. +++

Die Brandserie begann in Eutritzsch in der Essener Straße. Dort stand ein Opel-Transporter in Flammen. Gegen Mitternacht erwischte es dann einen VW-Transporter im Möckernschen Weg in Wiederitzsch.

Gegen 3 Uhr brannte dann ein weiterer VW (Modell Tiguan) in der Karl-Tauchnitz-Straße lichterloh. Die Autobrandserie endete dann gegen 4 Uhr in der Ferdinand-Lasalle-Straße: Dort brannte ein Audi völlig nieder.

Die Kameraden der Feuerwehr konnten bei allen vier Fahrzeugen nichts mehr tun. Die PKW brannten völlig aus. Andere Wagen wurden aber glücklicherweise nicht beschädigt.

Ob es sich um Brandstiftung oder einfach nur einen merkwürdigen Zufall von vier technischen Defekten hintereinander handelt, kann noch nicht gesagt werden. Die Polizei wird die Brandwagen in den nächsten Tagen kriminaltechnisch untersuchen.