„Nacht der Kirchen“ in Chemnitz

Am Freitag öffnen zwanzig Chemnitzer Gotteshäuser ihre Türen für einen besonderen Abend.

Bei der „Nacht der Kirchen“ beteiligen sich Gemeinden unterschiedlicher Konfessionen und laden zu Veranstaltungen in ihre Häuser ein.

Die Angebote reichen von unterschiedlichen Konzerten über Lesungen und Vorträge bis zu Führungen und vielem mehr.

Jeweils zur vollen Stunde beginnt ein Programm und dauert etwa eine halbe Stunde.

So können mehrere Kirchen am Abend besucht werden.

Die Mehrzahl der Gotteshäuser öffnet ab 20 Uhr bis Mitternacht ihre Türen.

Ausführliche Informationen zum Programm finden Sie unter www.nacht-der-kirchen-chemnitz.de .

Der „Nacht der Kirchen“ findet in Chemnitz bereits zum vierten Mal statt.