Nachtflugverbot für den Dresdner Flughafen

Das Regierungspräsidium Dresden hat eine Nachtflugverbot für den Dresdner Flughafen ab Oktober 2008 verhängt.

Danach sind Starts und Landungen im Linien- und Charterverkehr zwischen 0:00 und 5:00 Uhr nicht gestattet. Dazu hat des Regierungspräsidium, kurz RP, den Planfeststellungsbeschluss für die neue Start- und Landebahn geändert und das Nachtflugverbot mit eingefügt. Das RP orientiert sich dabei an Beschlüssen aus Leipzig und Berlin-Schönefeld.

Der geänderte Planfeststellungsbeschluss wird in den nächsten Tagen veröffentlicht und soll am Bundesverwaltungsgericht Leipzig eingereicht werden. Dort laufen derzeit drei Sammelklagen von Anwohnern aus Dresden Klotzsche.

Sollte das Verbot tatsächlich in Kraft treten, befürchtet der Flughafen negative Folgen für die Entwicklung der regionalen Wirtschaft, so eine Sprecherin.

Aktionen bei Dresden Fernsehen. Seien Sie dabei!