Nachträgliches Weihnachtsgeschenk für Kinderstiftung

Leipzig - Die Leipziger Kinderstiftung hat am Donnerstag einen Spendenscheck in Höhe von 3400 Euro bekommen. Das Geld hatte die Firma Personal Hofmann gesammelt. 

Über ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk kann sich die Leipziger Kinderstiftung freuen. Am Donnerstag gab es einen Scheck in Höhe von 3400 Euro. Die Spendensumme kommt vom Unternehmen Personal Hofmann. Die Mitarbeiter sowie Kunden und Freunde des Hauses nehmen jedes Jahr an einem sportlichen Event teil. Die Sportart ist egal. Für jede Teilnahme fließen dann 50 Euro auf ein Spendenkonto. Das Geld kommt dann einem guten Zweck zugute.

 

© Leipzig Fernsehen

Die Spendenaktion des Unternehmens gibt es bereits seit 10 Jahren. Wenn das neue Jahr so weiter geht, wie das alte aufhört, dann kann sich die Kinderstiftung auch 2019 über viele kleine Geschenke freuen. Und die müssen ja nicht zwangsläufig vom Weihnachtsmann kommen.