Nachtskater weihen Waldschlößchenbrücke ein

Im Rahmen des Brückenfestes am 24. August wird es ein Sonder-Nachtskaten geben. Der Startschuss für das Einrollen der Waldschlößchenbrücke fällt um 20 Uhr am Brückenkopf auf der Altstädter Elbseite. +++

»Wir haben einen hohen organisatorischen Aufwand betrieben, um den Dresdner Nachtskatern dieses besondere Erlebnis zu ermöglichen«, sagt Matteo Böhme, Vorsitzender des Fördervereins Dresden skatet e.V. »Die Überquerung der Waldschlößchenbrücke ist ein weiterer, außergewöhnlicher Meilenstein in der Geschichte des seit 1998 stattfindenden Dresdner Nachtskatens, nachdem die Skater schon Autobahnabschnitte, Tunnel und Tiefgaragen vor der offiziellen Verkehrsfreigabe eingeweiht haben«, ergänzt »Skatermutter« Barbara Lässig. Teilnehmen wird u.a. der Brasilianer Eder Pinheiro, Spieler beim Volleyball-Bundesligisten VC Dresden.

Der Startschuss für das Einrollen der Waldschlößchenbrücke fällt um 20.00 Uhr am Brückenkopf auf der Altstädter Elbseite (Käthe-Kollwitz-Ufer/Ecke Fetscherstraße). Für diesen Saison-Höhepunkt haben die Organisatoren die neue, 18 Kilometer lange Strecke konzipiert, die zunächst über die Waldschlößchenbrücke und durch den Anschlusstunnel auf Neustädter Seite zur Stauffenbergallee, Hechtstraße, Hansastraße, Großenhainer Straße, Leipziger Straße und dann über die Carolabrücke in die Altstadt verläuft. Der Skatepark an der Lingnerallee ist dieses Mal der Pausenplatz mit Getränkeversorgung und Präsentation neuer Skoda-Modelle durch die Dresden-Strehlener Kfz-Technik GmbH (DKT). Anschließend geht es am Großen Garten vorbei nach Striesen und dann über die Fetscherstraße zurück zur Waldschlößchenbrücke.

Der Verlauf der DKT-Strecke im Detail:

Start (Altstädter Brückenkopf) – Waldschlößchenbrücke – Staufenbergallee – Rudolf-Leonhard-Straße – Buchenstraße – Hechtstraße – Hansastraße – Fritz-Reuter-Straße – Großenhainer Straße – Erfurter Straße – Leipziger Straße – Antonstraße – Albertplatz – Albertstraße – Carolaplatz – Carolabrücke – St. Petersburger Straße – Pirnaischer Platz – St. Petersburger Straße – Pause Skatepark Lingnerallee – Bürgerwiese – Parkstraße – Lennéplatz – Tiergartenstraße – Karcherallee – Stübelallee – Fetscherstraße  – Ziel (Altstädter Brückenkopf)

Im Start- und Zielbereich am Altstädter Brückenkopf erwartet die Teilnehmer bereits ab 19.00 Uhr ein Skate-Verleih sowie gastronomische Versorgung. Öffentliche Parkplätze stehen am Käthe-Kollwitz-Ufer sowie auf der Fetscherstraße nur in geringer Zahl zur Verfügung. Die Veranstalter empfehlen daher, nach Möglichkeit mit dem öffentlichen Nahverkehr zum Startplatz zu kommen.

Das reguläre Nachtskaten am Freitag, 23. August wird damit auf den Samstag verschoben. Die Verkehrsfreigabe der Waldschlößchenbrücke erfolgt am 26. August.

 Wichtige Hinweise für alle Teilnehmer:

Bitte komplette Schutzausrüstung tragen! (Schützer für Knie, Ellenbogen und Handgelenke sowie Helm)Bitte nicht Hand in Hand fahren!Bitte Kondition und Ausdauer mitbringen!Bremsen können ist Grundvoraussetzung!Bitte Rücksicht auf alle anderen Teilnehmer nehmen!Bitte den Anweisungen von Polizei und Ordnern folgen!Bitte nur freigegebene Bereiche befahren!

Quelle und Bild: Förderverein Dresden skatet e.V.