Nachwuchs: Ab jetzt mehr Getrampel im Dresdner Zoo

Dresden - Nach vielen Jahren ohne weiblichen Nachwuchs, erfreut sich der Zoo Dresden über den neuen Trampeltier-Nachwuchs "Delu".

,,Es sieht erstmal aus wie ein Stein der hier rum liegt und Besucher nehmen es meist immer nur wahr, wenn es rumtollt.", so die Tierpflegerin Josefine Bruse. Noch etwas wackelig auf den Beinen sieht man die kleine "Delu" stets mit Mutter "Inka". Besonders genießt die Kleine die Sonne und die Ruhe im Dresdner Zoo. Noch etwas wackelig auf den Beinen, ist es nun dabei sein neues Zuhause zu entdecken und Besucher mit seinem niedlichen Anblick zu verzaubern. Doch dem ist nicht genug mit den guten Neuigkeiten. Für alle Tierfreunde hat der Zoo wieder Inzidenzunabhängig geöffnet. Für einen Besuch ist lediglich ein negativer Corona Test vonnöten, welcher ab dem Wochenende auch entspannt und kostenfrei an dem mobilen Testzentrum direkt vor Ort durchgeführt werden kann. Für den Test bedarf es keine Voranmeldung und lediglich einen Zeitraum von circa 20 Minuten, so Zoo-Sprecherin Kerstin Eckart. Dem Zoobesuch mit der ganzen Familie steht nun also auch in Zukunft nichts mehr im Weg!