Nachwuchs im Tierpark

Der Tierpark Chemnitz hat seit vergangener Woche ein zweites Weibchen für den Mesopotamischen Damhirsch.

Das zweijährige Weibliche Tier stammt aus dem Stuttgarter Zoo und soll nun für regen Nachwuchs sorgen. Vor etwa 50 Jahren galten die Hirsche eigentlich als ausgestorben, jedoch wurde ein Restbestand im Iran und Irak entdeckt. Die Zucht wird über ein Internationales Programm koordiniert, an welchem auch der Tierpark Chemnitz seit Jahren teilnimmt. Laut Pfleger verlief das erste Zusammentreffen zwischen dem Dammhirschmännchen und dem Schwabenmädel ruhig.