Nachwuchs im Tierpark

Chemnitz- Gleich über doppelten Nachwuchs können sich die Tierpfleger im Chemnitzer Tierpark freuen.

Bei den Lisztaffen, welche zu den bedrohtesten Primaten der Welt gehören, kamen nun zum ersten Mal Jungtiere zur Welt. Bereits seit 2014 beteiligte sich der Tierpark am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm und stellte ein neues Zuchtpaar zusammen. Nun werden die Zwillinge, die übrigens die Regel bei Lisztaffen sind, von Mama und Papa durch die Anlage des Krallenaffenhauses getragen.

© Tierpark Chemnitz
 

Auch bei einigen Vogelarten hat es erfolgreiche Bruten gegeben. Die Weißwangengänse führen zwei Küken (geschlüpft Ende Mai) und bei den Schnee-Eulen ist ein grauer Federball auf Erkundungstour im Gehege unterwegs.

© Tierpark Chemnitz