Nachwuchs im Tierpark Chemnitz

Bei den Schneeziegen – den nordamerikanischen Verwandten der Gämsen – hat sich nach mehrjähriger Zuchtpause am 1. Mai 2012 wieder Nachwuchs eingestellt.

Tierparkchefin Anja Dube freut sich: „Das Böckchen ist das erste Jungtier seiner aus einem britischen Zoo stammenden Mutter.“ Außerdem leben noch ein junges Weibchen aus dem Tierpark Berlin und ein männliches Tier aus dem Zoo München-Hellabrunn in der im Chemnitzer Tierpark ansässigen Herde.

Auch bei den Westkaukasischen Steinböcken hat die Jungtiersaison begonnen: Derzeit können zwei Jungtiere beobachtet werden – ein männliches und ein weibliches, geboren Ende April und Anfang Mai. Die Tiere befinden sich zusammen mit ihren Müttern und den anderen Mitgliedern der Herde – drei Böcke und drei weitere Geißen – auf der weiträumigen Steinbockanlage. Bei dieser Tierart, so Dube, kann der Tierpark Chemnitz regelmäßig Nachwuchs verzeichnen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar