Nachwuchs im Zoo: gesundes Elefantenbaby geboren

Leipzig - Im Zoo Leipzig ist in der Nacht zu Samstag ein kleiner Elefantenbulle zur Welt gekommen. Das kleine und noch namenlose Tier bringt 140 Kilo auf die Waage und ist laut Zoo gesund. Es war die erste Geburt von Mutter "Rani".

Noch vergangene Woche hatte Zoodirektor Prof. Jörg Junhold spekuliert, dass mit der Geburt des Elefantennachwuchses für Ende Januar/Anfang Februar gerechnet wird. Nun ging es deutlich schneller als gedacht. In der Nacht von Freitag auf Samstag brachte Elefantenkuh "Rani" einen kleinen Bullen zur Welt. Punkt 0:58 Uhr war es soweit. Der kleine Bulle bringt 140 Kilo auf die Waage und macht laut Zoo "einen gesunden Eindruck". 

© Zoo Leipzig

"Am ersten Tag hat Rani ihre neue Rolle super angenommen, obwohl sie eigentlich ein sehr ängstlicher Elefant ist. Der Kleine hat den Luxus, dass sich zwei Kühe perfekt um ihn kümmern. Nun muss sich ein wenig Routine einstellen und die Rollen klar verteilt werden“, wird Bereichsleiter Thomas Günther in einer Mitteilung zitiert.

© Zoo Leipzig

Um die Unsicherheit von Rani nach ihrer ersten Geburt zu überbrücken und auch Don Chung als Tante die Gelegenheit zu geben, die neue Situation einzuschätzen, unterstützten die Pfleger die beiden Elefantenkühe kurzzeitig, bevor die frischgebackene Mutter dann die Versorgung ihres Jungtieres übernahm. " Die gesamte Truppe mit allen Zweibeinern und Vierbeinern hat einen klasse Job gemacht", zeigt sich Zoodirektor Junhold zufrieden.

Wie es vom Zoo weiter heißt, müssen die kommenden Tage nun zeigen, ob das Jungtier stabil ist und regelmäßig trinkt. „Wir bitten um Verständnis, dass wir in Abhängigkeit von der Mutter-Kind-Bindung von Tag zu Tag entscheiden, wann wir das Elefantenhaus wieder öffnen“, sagt Zoodirektor Junhold.