Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Dynamo Dresden eröffnet

Im Ostragehege ist heute Nachmittag das neu sanierte Nachwuchsleistungszentrum des 1.FC Dynamo Dresden eingeweiht worden.

An der Feier nahmen neben Bürgermeister Winfried Lehmann auch Dynamo Präsident Jochen Rudi und Dynamo-Legende Ulf Kirsten teil.

Die Ulf-Kirsten-Stiftung hatte gemeinsam mit Dynamo Dresden das Jugendinternat mit 500.000 Euro mitfinanziert, die Stadt steuerte 280.000 Euro bei.

Nach Aussagen des Ex-Dynamo-Spielers sollen damit dem sportlichen Nachwuchs in der Landeshauptstadt bessere Trainingsmöglichkeiten geboten werden. Die Sanierung des 100-jährigen Gebäudes im alten Dresdner Schlachthof begann im Frühjahr dieses Jahres.

Entstanden sind neben Umkleidekabinen für vier Jugendmannschaften auch Räume für den Sportbetrieb sowie eine Jugend-Geschäftsstelle. Zudem bietet ein Jugendinternat Platz für 28 Nachwuchssportler.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar