Nächste Landesgartenschau in Sachsen

Sachsens Kommunen können sich um die Ausrichtung der 6. Landesgartenschau bewerben.

Das Kabinett hatte dem Vorschlag von Umwelt- und Landwirtschaftsminister Stanislaw Tillich zugestimmt, die nächste Landesgartenschau im Jahr 2012 durchzuführen.

Der Freistaat wird sie auch diesmal finanziell unterstützen. Von den zuschussfähigen Investitionskosten von maximal neun Millionen Euro wird das Land die Hälfte übernehmen. Nach Aussage des Ministers gibt es auch für die Durchführung der sechsmonatigen Schau und die Beteiligung der Fach- und Interessenverbände eine Unterstützung in Höhe von 300.000 Euro.

Der Minster ist der Ansicht, dass sich Landesgartenschauen in Sachsen als Instrument der nachhaltigen Stadt- und Tourismusentwicklung erwiesen hätten. Er hob die langfristigen positiven Auswirkungen, die weit über die eigentliche Veranstaltung hinaus wirken würden, hervor.

Voraussetzung für eine Bewerbung sind ein Konzept mit einem Finanzierungs-, ein bestätigter Flächennutzungs- sowie ein Landschaftsplan. Darüber hinaus müssen die Bewerber über ein zusammenhängendes Gelände von mindestens zehn Hektar verfügen. Die Bewerbungen sind bis zum 30. Juli an das Umwelt- und Landwirtschaftsministerium zu richten.

Keine Party mehr verpassen: Mit dem kostenlosen SMS-Service von SACHSEN FERNSEHEN!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar