Nächste Schritte an der Waldschlösschenbrücke

Wie die Brückenbauarbeiten in Dresden in der 47. Kalenderwoche 2011 weitergehen, erfahren Sie unter www.dresden-fernsehen.de +++

Planungsabschnitt 1 – Brücke und linkselbische Straßenanschlüsse

Je nach Wetterlage erhält der Stahlüberbau weiterhin seinen Korrosionsschutz. Auf der Altstädter Vorlandbrücke laufen im ersten, fünften und sechsten Betonierabschnitt der Betonfahrbahnplatte die Ausschalungsarbeiten. Auf dem siebenten Betonierabschnitt, der über dem Käthe-Kollwitz-Ufer liegt, ist die Betonage für morgen, 22. November, vorgesehen. Im achten Betonierabschnitt steht das Einschalen und Bewehren an. An der Anlegestelle vom Brückenverschub geht der Rückbau mit einem Großbohrgerät weiter. Die Arbeiter bauen die beiden Hochbaukräne auf dem Stromfeld ab.

Planungsabschnitt 2 – Tunnelbau und Straßenanschlüsse

In den Tunnelröhren und im Betriebsgebäude installieren die Fachleute die Tunneltechnik. An der Ausfahrrampe Stauffenbergallee stehen Restarbeiten an der Verkleidung der Bohrpfahlwände auf dem Programm. Hier bauen die Arbeiter den Aspahlt ein. Auf der Radeberger Straße, zwischen Louis-Braille-Straße und Charlottenstraße, laufen Straßenbauarbeiten. Am Elbhang gehen die Landschafts- und Wegebauarbeiten weiter.

Verkehrshinweise

Die Verkehrsregelung mit Baustellen-Ampel an der Radeberger Straße/Charlottenstraße bleibt weiter bestehen. Die Verbindung zwischen Radeberger Straße und Waldschlößchenstraße bzw. Stauffenbergallee ist noch nicht frei. Wegen Schalungsarbeiten für die Betonfahrbahnplatte auf der Altstädter Vorlandbrücke muss der Verkehr auf dem Käthe-Kollwitz-Ufer über die beiden späteren Brückenzufahrten geführt werden. Der Elberadweg wird beidseits der Elbe durch die Baustelle geleitet.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar