Nächster „kino.to“-Prozess

Heute wird in Leipzig weiter um den „kino.to“-Fall verhandelt. Ab heute steht ein Zwickauer vor Gericht, dem gewerbsmäßiger Verstoß gegen das Urheberrecht vorgeworfen wird. +++

Die 13-köpfige Gruppe hat die kostenlose illegale Internetplattform betrieben und mit den Werbeeinnahmen Millionen verdient.

Dem Angeklagten drohen bis zu 4 Jahren Haft.