Nächstes Heimspiel für die Dresden Titans

Fünf Siege aus fünf Spielen lautet die aktuelle Bilanz der Dresdner Korbjäger in der laufenden ProB-Saison. Am Samstag 18 Uhr müssen sich die Titans erneut beweisen. Zu Gast in der Margon Arena ist der TSV 1861 Nördlingen. +++

Die Schwaben ließen den Dresdnern in beiden Spielen keine Chance, zumindest auf dem Papier – mit 85:95 und 89:70 unterlagen die „Titanen“ jeweils deutlich.

Doch auch im Team von Giants Head-Coach Mario Matic hat sich einiges getan. Gleich fünf neue Spieler verpflichteten die Nördlinger in der Sommerpause. Einer von ihnen ist Point Guard Cardell Mc Farland – mit durchschnittlich 21 Punkten pro Spiel Nördlingens bisheriger Topscorer. Der Start in die neue Spielzeit verlief für den US-Amerikaner und seine Teamkollegen jedoch eher durchwachsen. Zwei Niederlagen und drei Siege stehen bis dato für das Team von Matic zu Buche.

 

Dass die „Giganten“ ein unangenehmer Gegner für die Titans sind, weiß auch Head-Coach Thomas Krzywinski: „Wir kennen die Spielweise der Giants noch aus der vergangenen Saison, als wir zweimal das Nachsehen hatten. Auch wenn ihr Saisonbeginn eher mittelmäßig verlaufen ist und die Mannschaft eine andere ist als vor einem halben Jahr, hat Mario Matic ein starkes Team, das uns erneut alles abverlangen wird.“

Aber die Elbestädter haben sich im Vergleich zur Vorsaison gerade im Abwehrbereich enorm gesteigert. „Was wir im Defensiv-Rebounding derzeit zeigen, hat Hand und Fuß! Wenn wir das auch am Wochenende wieder umsetzen, bleiben wir auf der Siegerstraße“, konstatiert Assistenztrainer Daniel Pollrich.

Quelle: Dresden Titans