Nächtliche Aufregung an Talsperre

Wegen des Verdachtes der Umweltverschmutzung sind am späten Samstagabend in Kriebstein Beamte des Umweltamtes, Kameraden der Feuerwehr und Verantwortliche des Zweckverbandes Kriebsteintalsperre aus ihren Träumen gerissen worden.

Kurz nach 23.00 Uhr wurde auf dem Wasser im Bereich des Abenteuercamps weißer Schaum entdeckt. Nachdem die Kameraden eine Sperre um die unbekannte Substanz gelegt hatten , begangen sie mit dem Abpumpen dieser. Bei ersten Untersuchungen wurde jedoch festgestellt, dass es sich hierbei um den Inhalt mindestens eines Pulverfeuerlöschers handelt. Dieser ist nicht umweltschädlich und baut sich auch selbstständig wieder ab. Nach ersten Ermittlungen der Polizei wurden zuvor vom Zeltplatz Talgut zwei Pulverlöscher entwendet. Gegen 2.30 Uhr konnten die Einsatzkräfte ihren Einsatz beenden und es zog wieder idyllische Ruhe am Naherholungsgebiet ein.