Nähe Eilenburg: Maroder Deich bei Kossen droht abzusacken – Akute Gefahr: Rettungskräfte vom Damm abgezogen

Der am Sonntag teilweise gebrochene Mulde-Deich bei Kossen, südlich von Eilenburg, darf nicht mehr betreten werden. Feuerwehreisatzkräfte hatten mehrere Sickerstellen mit Sandsäcken provisorisch abgedichtet. Doch nun scheint der Druck des Wassers zu groß zu werden, wie Ralf Tauchnitz, Bürgermeister der Gemeinde telefonisch gegenüber LEIPZIG FERNSEHEN bestätigte.

Es brechen immer mehr Stellen am Deich auf. Für die Rettungskräfte ist es mittlerweile zu gefährlich, den Damm zu betreten.

Man hat inzwischen damit begonnen, die Höfe hinter dem Deich abzusichern. 3.000 weitere Sandsäcke sind bereits bestellt, so der Bürgermeister.