Nagelneue Riesentrecker geklaut

Heute morgen wurden in Deuben zwei Trecker geklaut. Der Schaden beläuft sich auf über 350.000 Euro, es handelt sich offenbar um„Profiarbeit“!

Böse Überraschung für die Mitarbeiter des Landmaschinenvertriebes Deuben in Rochlitz im Landkreis Mittelsachsen am Montagmorgen. Dort, wo am Wochenende noch zwei Riesentraktoren der Marke „John Deere“ standen, klaffen jetzt hässliche Lücken. Die Trecker sind nagelneu, einer ist noch nicht offiziell auf dem Markt,

Schaden: mehr als 350.000 Euro.

Die geklauten John-Deere-Traktoren gehören zu den größten Acker-Schleppern überhaupt. Der Geschäftsführer ist der Meinung, dass die Landmaschinen in der Nacht zum Montag mit Tiefladern abtransportiert worden sein müssen und geht von „Profiarbeit“ einer osteuropäischer Bande aus. Die Polizei ermittelt. 

Quelle: News Audiovision Chemnitz

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!