Nagelsmann ist da! – Frischer Wind im Bullenstall

Leipzig - Am Montag präsentierte RB Leipzig seinen neuen Trainer Julian Nagelsmann, sowie Sportdirektor Markus Krösche. Desweiteren starteten die Roten Bullen mit einem öffentlichen Training in die neue Spielzeit.

Es weht ein neuer Wind im Leipziger Bullenstall. Am Montagmorgen wurde der neue Cheftrainer Julian Nagelsmann, sowie Sportdirektor Markus Krösche offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. Bereits seit längerer Zeit ist bekannt, dass die eiden nach Leipzig kommen, nun geht es endlich los.

Krösche, der vom Erstliga-Aufsteiger Paderborn den Schritt in die Messestadt wagt, hat sich bereits sehr gut in Leipzig eingelebt. Seit einem Jahr ist klar, dass Julian Nagelsmann neuer Trainer von RB Leipzig wird. Bei seiner Premiere als Trainer vor

hunderten Fans machte dieser einen guten Eindruck vor den Anhängern. Nachdem Nagelsmann seinen alten Verein, die TSG 1899 Hoffenheim als jüngster Trainer der Bundesligageschichte zu einer Topmannschaft formte, war klar - Hoffenheim kann ihn nicht halten.

© Leipzig Fernsehen

Trotz zahlreicher Angebote zog es den 31 Jährigen nach Leipzig. Seit vergangenem Freitag läuft die Saison bei den Rot-Weißen langsam wieder an. Nach individuellen Tests der Spieler konnte Nagelsmann seine neue Mannschaft erst am Montag kennenlernen. 

Dennoch konnten nicht alle bei der ersten Trainingseinheit mittrainieren. Tyler Adams musste nach einer Leistenverletzung beispielsweise auf der Bank zusehen. Neuzugang Hannes Wolf ist nach einem Knöchelbruch bei der U21EM noch auf

Krücken angewiesen. Neben dem neuen Trainer konnten die Fans auch Neuzugang Luan Candido begutachten. Der 18-Jährige Linksverteidiger kam für 8-Millionen vom brasilianischen Erstligaclub Palmeiras. Im vergangen Jahr gab RB mehr als 

60 Millionen Euro auf dem Transfermarkt aus. In diesem Sommer bislang nur 20 Millionen. Somit warten noch viele Fans auf weitere Transfers. Über der Zukunft von Timo Werner steht weiterhin ein dickes Fragezeichen. RB Leipzig möchte ihn weiterhin entweder verkaufen oder verlängern.

Für Leipzig startet die Saison am 11. August mit dem ersten Pflichtspiel im DFB-Pokal gegen den VfL Osnabrück. Die Bundesliga startet dann eine Woche später mit einem Ostderby gegen Aufsteiger Union Berlin.

© Leipzig Fernsehen