Name für Chemnitzer Stadt-Kaffee gesucht

Ein Koffein-Schub für Chemnitz: das soll er sein, der Stadt-Kaffee.

Die hochwertigen Arabica-Bohnen werden im Rahmen der Aktionswoche „Kaffeebohne trifft Kakaobohne“ in der Galeria Kaufhof den Chemnitzern vorgestellt. Bürgermeisterin Heidemarie Lüth gab am Donnerstag den Startschuss zur ersten Verkostung.

Fair gehandelt und aus biologischem Anbau wird er demnächst zum Preis von 3,89 Euro für 250 g zu haben sein. Doch etwas fehlt den Machern von der City-Management und Tourismus Chemnitz GmbH noch: ein Name.

Deshalb können die Chemnitzer noch bis zum 5. März in der Galeria Kaufhof und in der Tourist-Information aus drei Vorschlägen auswählen: Unser fairer Stadtkaffee, Kult-Kaffee Chemnitz oder Chemnitz Fair-Kaffee. Natürlich können auch eigene Ideen eingereicht werden. Unter allen Teilnehmern werden attraktive Sachpreise verlost.

Offizieller Verkaufsstart der Chemnitzer Bohnen ist dann mit dem Beginn des Chemnitzer Ostermarktes am 25. März. Dann geht der Stadt-Kaffee auch bei der Galeria Kaufhof, Edeka und im Weltladen im Tietz über die Ladentheke.

Kostenlose Kleinanzeigen bei SACHSEN FERNSEHEN