Narren ziehen in Rathaus ein

Chemnitz – Pünktlich um 11:11 Uhr haben die Narren am Samstag das Chemnitzer Rathaus eingenommen.

Bürgermeister Sven Schulze übergab symbolisch den Rathausschlüssel an die Präsidenten der fünf Chemnitzer Karnevalsvereine. Damit wurde die Fünfte Jahreszeit offiziell eingeläutet.

Vor der Schlüsselübergabe boten die fünf Karnevalsvereine ein buntes Programm aus Tanz, Musik und närrischen Worten, um die Chemnitzer Bürgerinnen und Bürger für den kommenden Fasching zu erwärmen. Den Auftakt machten die Funkenmariechen des 1. Faschingsclubs an der Chemnitz. Das Publikum war von den närrischen Einlagen begeistert und unterstützte die … aus voller Kehle. Und auch der Nachwuchs vom Grünaer Faschingsclub erhielt für seine Darbietung großen Applaus vom Publikum.

Anschließend wurde in einer Büttenrede die Stadtpolitik aufs Korn genommen. Mit ironischen Worten wurde sich unter anderem über den Chemnitzer Fußball, die freie Marktwirtschaft und multiresistente Keime lustig gemacht. Bürgermeister Sven Schulze nahm es mit Humor und versuchte gut dagegenzuhalten.

Zum Abschluss des traditionellen Karnevalsauftakts zogen die Vereinsmitglieder mit Pauken und Trompeten ins Chemnitzer Rathaus ein.

Die Saison und Regentschaft der Narren endet im kommenden Jahr, am 14. Februar, zum Aschermittwoch.