Naturkundemuseum ehrt Grafiker mit Ausstellung

Chemnitz – Das Naturkundemuseum präsentiert ab Mittwoch zwei neue Sonderausstellungen.

So wird zum Einen die Aussstellung „DESIGNATUR GRAFIKUNDE – 20 Jahre Design und Natur“ in der Museumsetage eröffnet. Momentan laufen dafür die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Im Mittelpunkt stehen Austellungsplakate und Printmedien, die auf den Grafikdesigner Evgeniy Potievsky zurückgehen. Seit 20 Jahren ist der gebürtige Georgier für die grafische Gestaltung zuständig. Die Ausstellung vermittelt aber nicht nur einen Überblick über die Vielfalt der naturwissenschaftlichen Themen, die bisher im Museum präsentiert wurden, sie zeigt auch die Freude, die im Entstehungsprozess vom Grafikdesigner empfunden wurde.

Auch die Besucher haben Grund zur Freude, denn täglich wird es für den ersten Gast des Tages, ein kleines Geschenk aus dem Adventskalender geben.

Ebenfalls ab Mittwoch wird die Ausstellung „Glanzlichter der Naturfotografie 2017“ zu sehen sein. Die eindrucksvolle Schau zeigt die Sieger des internationalen Naturfoto-Wettbewerbs. Mit dem Bild „Futtersuche mit Beleuchtung“ wurde der Brasilianer Marcio Cabral zum Naturfotografen des Jahres 2017 gewählt. Darauf zu sehen ist ein mit leuchtenden Glühwürmchen übersäter Termitenhügel, der zu Futterzwecken von einem Ameisenbären heimgesucht wird.

Beide Ausstellungen können bis zum 14. Januar 2018 im Tietz besucht werden.