Navidiebe in Leipzig unterwegs

Bei der Polizei sind am Mittwoch insgesamt sieben Diebstähle von fest eingebauten Navigationsgeräten aus Fahrzeugen, welche in Gohlis-Süd geparkt waren, angezeigt.

1. Fall

Zeit: 08.04.2013; 17:30 Uhr – 09.04.2013; 22:13 Uhr
Ort: Cöthener Straße

Montagabend, gegen 17:30 Uhr, stellte die 37-jährige Nutzerin eines weißen VW Golfs ihr Fahrzeug vor dem Grundstück Nr. 50 in der Cöthener Straße ab. Zwar hörte die Frau in der Nacht gegen 23:30 Uhr die Alarmanlage eines Fahrzeugs, dachte sich jedoch nichts Schlimmes dabei. Am nächsten Morgen, gegen 06:00 Uhr, erfuhr sie den Grund des Alarms – unbekannte Täter hatten die Beifahrerscheibe ihres Golf eingeschlagen und das festinstallierte Navigationsgerät samt dem integrierten Radio und CD-Gerät gestohlen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.100 Euro.

.2. Fall

Zeit: 07.04.2013; 16:00 Uhr – 08.04.2013; 06:15 Uhr
Ort: Eisenacher Straße

Der Nutzer eines VW Passat erlebte eine böse Überraschung, als er gestern Morgen, gegen 06:24 Uhr, zu seinem am Vortag, gegen 16:00 Uhr, vor dem Mehrfamilienhaus Nr. 33 in der Eisenacher Straße abgestellten Fahrzeug kam. Unbekannte hatten in der Nacht die Beifahrerscheibe des Passats eingeschlagen und das werkseitig festinstallierte Navigationsgerät „RNS 510 mit TV-Funktion“ aus dem Fahrzeug entwendet. Der Stehlschaden wird mit ca. 3500 Euro beziffert.

3. Fall

Zeit: 08.04.2013; 20:00 Uhr – 09.04.2013; 08:00 Uhr
Ort: Wiederitzscher Straße

Im selben Tatzeitraum wurde ebenso aus einem blauen VW Passat das werkseitig eingebaute Navigationsgerät „RNS 510“ im Wert von ca. 3.500 Euro entwendet. Der 49-jährige Nutzer stellte das Fahrzeug am Vorabend, gegen 20:00 Uhr, in der Wiederitzscher Straße, gegenüber dem Haus Nr. 12 ab. Am gestrigen Morgen wurde der 49-Jährige gegen 08:20 Uhr telefonisch durch die Polizei informiert, dass unbekannte Diebe die Seitenscheibe eingeschlagen und das Navigationsgerät entwendet hatten.

4. Fall

Zeit: 08.04.2013; 19:30 Uhr – 09.04.2013; 07:50 Uhr
Ort: Wiederitzscher Straße

Aus einem weiteren VW bauten Diebe in der Wiederitzscher Straße das festinstallierte Navigationsgerät aus. Der Scirocco stand in der Nacht vor dem Haus Nr. 32. Am nächsten Morgen stellte der Nutzer den Diebstahl fest.

5. Fall

Zeit: 08.04.2013; 19:30 Uhr – 09.04.2013; 07:30 Uhr
Ort: Knaurstraße

Als ein 29-Jähriger gestern Morgen den braunen Skoda Superb gegen 07:30 Uhr nutzen wollte, stellte er den Diebstahl des in der Mittelkonsole fest eingebauten Navigationsgerätes fest. Unbekannte Diebe hatten die Beifahrerscheibe eingeschlagen und das Gerät des Typs „Columbus“ aus dem Firmenfahrzeug ausgebaut. Der 29-Jährige hatte den Skoda am Vorabend, gegen 19:30 Uhr, in der Knaurstraße, Nähe des Wohngrundstücks Nr. 5 abgestellt.

6. Fall

Zeit: 08.04.2013; 19:30 Uhr – 09.04.2013; 07:30 Uhr
Ort: Knaurstraße

Aus einem weiteren Firmenfahrzeug, unweit des angegriffenen braunen Skoda Superb, wurde ebenso das fest installierte Navigationsgerät aus einem weiteren weißen Skoda Superb entwendet. Der 49-jährige Nutzer des Firmenfahrzeugs hatte dieses am Abend zuvor, gegen 21:45 Uhr, in der Nähe des Hauses Nr. 5, in der Knaurstraße geparkt. Als er den Superb am nächsten Morgen, gegen 09:30 Uhr, nutzen wollte, stellte er fest, dass die Beifahrerscheibe eingeschlagen und das Gerät, Typ „7T6“, entwendet worden war. Es entstand ein Schaden von ca. 1.500 Euro.

7. Fall

Zeit: 08.04.2013; 18:00 Uhr – 09.04.2013; 13:00 Uhr
Ort: Eisenacher Straße

Auch der Halter (28) eines dunkelblauen VW Passats musste am gestrigen Tag, als er das Fahrzeug gegen 13:00 Uhr nutzen wollte, feststellen, dass unbekannte Diebe das werkseitig eingebaute Navigationsgerät entwendet hatten. Der Mann stellte das Fahrzeug am Abend zuvor, gegen 20:30 Uhr, in der Eisenacher Straße, ca. 10 Meter von der Motteler Straße entfernt, ab. Bei dem Navigationsgerät handelt es sich um ein „RNS 510“. Die Erstangaben zum Diebstahlschaden wurden durch den 28-Jährigen mit 2.800 Euro beziffert.

Bezüglich aller entwendeten Navigationsgeräte wurde unverzüglich die Fahndung ausgelöst. Die Polizei ermittelt jetzt intensiv wegen Diebstahls in besonders schwerem Fall und bittet Bürger, die Beobachtungen zu ungewöhnlichen Situationen während der Tatzeiten machen konnten oder die sonstige Hinweise zu möglichen Tathandlungen, zu ungewöhnlichen Verhaltensweisen von Personen in Tatortnähe oder Hinweise zu auffälligen Fahrzeugen geben können, sich an die Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu wenden.