Naziläden müssen schließen

Auf die Demo gegen die Naziläden im Heckert-Gebiet folgen jetzt Reaktionen von Seiten des Bundesvermögensamtes.

Nach Angaben der Behörde, soll den beiden Geschäften auf der Robert-Siewert-Straße schnellstmöglich das Licht ausgeknipst werden. Im Moment prüft das Amt die rechtlichen Möglichkeiten einer fristlosen Kündigung. Ansonsten wird der ordentliche Weg gegangen. Wie es heißt, laufen die beiden Mietverträge sowieso Ende des kommenden Jahres aus. Das heißt: Bis spätestens dahin müssen die Betreiber ausziehen.