Neefestraße 83 – Investor springt ab

Die Rettung des Jugendstil-Hauses Neefestraße 83 scheint in letzter Minute zu platzen.

Am Freitag hat ein interessierter Chemnitzer Bauunternehmer sein Engagement abgesagt.

Zunächst hatte der Investor bereits zugesagt, das Baudenkmal zu übernehmen und baulich zu sichern. Mittelfristig hätte er das Gebäude saniert.

Doch dann habe die Stadtverwaltung ihm gegenüber bekannt gegeben, dass von den in Fördermittel umgewidmeten Abrissmitteln nur noch rund 44.000 Euro vorhanden sind.

Zudem sollen auch entstandene Schäden an den Nachbarhäusern ausgebessert werden.

Unter diesen Umständen könne er das Gebäude nicht übernehmen, so der Bauunternehmer gegenüber SACHSEN FERNSEHEN.

Er wäre bereit gewesen, rund 150.000 Euro an eigenen Mitteln für die Sicherung des Hauses zu investieren. Nun droht dem Baudenkmal an der Neefestraße 83 der Abriss Mitte Januar.